Mammographie 3D-Tomosynthesegerät

Ihr Screeningstandort im Bezirk Deutschlandsberg

Jede zehnte Frau erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs, somit ist Brustkrebs die häufigste Tumorerkrankung bei Frauen. In der Steiermark beispielsweise erkranken daran jährlich etwa 800 Frauen. Die Früherkennungsmammographie wird Frauen ab dem 40. Lebensjahr alle zwei Jahre empfohlen. Bei Beschwerden oder familiären Risikofaktoren sollten die Intervalle kürzer sein. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Bessere Früherkennung durch das neue 3D-Tomosynthesegerät

Um die Erkennungsrate von Veränderungen in der Brust zu verbessern, verfügen wir – seit April 2019 – in unserer Ordination auch über ein 3D-Tomosynthesegerät.

Die Tomosynthese ist das modernste Verfahren zur Brustkrebsdiagnostik. Sie erzeugt im Gegensatz zur herkömmlichen digitalen Mammographie eine Serie von Schichtaufnahmen, vergleichbar mit einer Computertomographie, die eine 3D- Darstellung der Brust ermöglicht und eine bislang unübertroffene Genauigkeit bietet. Karzinome sind somit noch verlässlicher zu erkennen bzw.
auch auszuschließen. Es werden je nach Dicke der Brust bis zu 100 Bilder pro Seite erzeugt und es wird etwas weniger
Kompression an benötigt.

Mit dieser Untersuchungsmethode kann die Früherkennungsrate erheblich gesteigert werden und somit eine deutlich bessere Diagnose erfolgen.








Die wichtigste Vorsorgeuntersuchung für Frauen ist die Mammographie


Da im Rahmen einer Mammographie Tumore frühzeitig erkannt werden können, gehört sie zu den wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen für Frauen.

Lassen Sie regelmäßig alle zwei Jahre eine Früherkennungsmammographie durchführen, denn je früher Brustkrebs erkannt wird, desto besser sind die Chancen auf eine vollständige Heilung. 

Bei Beschwerden, einem positiven Tastbefund und im Rahmen der Tumornachsorge ist eine Mammographie jederzeit mit Überweisung und e-card möglich.

Die Untersuchung sollte möglichst nach der Monatsblutung durchgeführt werden. Zu diesem Zeitpunkt weist die Brust eine geringere Empfindlichkeit auf. Der ideale Zeitpunkt ist der siebte bis zehnte Tag nach Beginn der Monatsblutung.

Zur Erzielung einer optimalen Bildqualität ist ein gewisses Maß an Kompression der Brust erforderlich. Unser Team ist jedoch bestrebt, die Untersuchung möglichst schonend durchzuführen. 

Die Untersuchung der Brust beinhaltet zusätzlich zur Mammographie eine klinische Untersuchung, einen Tastbefund sowie eine Sonographie. 


Die Ordination ist mit dem „Qualitätszertifikat Mammographie“ der Österreichischen Röntgengesellschaft und der Bundesfachgruppe für Radiologie ausgezeichnet.

Zusätzlich ist die Ordination zertifizierter Screeningstandort im Rahmen des Brustkrebsfrüherkennungsprogrammes.

ScreeningmammographieKurative Mammographie